GHIBLI TROFEO

Leben Sie kühn. Fahren Sie mit Charakter. Fallen Sie mit dem ultimativen Maserati Ghibli in nur 4,3 Sekunden auf.

Siegergebrüll

Brüllen wie kein anderer. Der Sound des Ghibli Trofeo sorgt dafür, dass Energie hörbar wird.

 

Der Ghibli wird mit der neuen Trofeo-Version in die Superlimousinen von Maserati verwandelt.

Mit der Trofeo-Modellreihe schreibt Maserati ein neues Kapitel in seiner Geschichte. Nach der Markteinführung des Levante Trofeo im Jahr 2018, der extremsten und leistungsstärksten Version des SUV, ist nun auch die neue Ghibli Trofeo verfügbar und setzt neue Massstäbe in Sachen Leistung, Sportlichkeit und Luxus.

Die Farben, die für die Einführung der Trofeo-Modellreihe gewählt wurden, sind die Farben der italienischen Flagge: Grün für den Quattroporte, Weiss für den Levante und Rot für den Ghibli. In Kombination mit dem gebürsteten Chrom und den glänzend roten Zierteilen ergibt sich ein besonders aggressiver und eleganter Look.

Dieser Motor, der bereits beim Levante Trofeo seine ganze Kraft bewiesen hat, wird im Ferrari-Werk in Maranello nach den Spezifikationen von Maserati gebaut. Er wurde modifiziert und weiterentwickelt, um insbesondere bei den beiden Limousinen mit Heckantrieb beeindruckende Leistungen zu erbringen.

Wenngleich völlig neu für den Ghibli, wurde der V8-Motor in der Vergangenheit bereits im Quattroporte GTS in der 530-PS-Version eingesetzt. Heute ist der 580 PS starke V8-Motor in Übereinstimmung mit den Kraftstoffverbrauchs- und Emissionsnormen für die neuen Modelle Ghibli, Quattroporte und Levante Trofeo erhältlich.

Ghibli Trofeo kann mit Stolz behaupten, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h die schnellsten Limousinen in der Geschichte Maseratis zu sein. 

Der neue Ghibli Trofeo verfügt über das Integrated Vehicle Control (IVC)-System mit einem speziellen Setup, das eine verbesserte Fahrdynamik, mehr aktive Sicherheit und eine noch höhere Leistung garantiert. Die Limousinen verfügen über den Corsa-Button, der das Fahrzeug auf einen noch sportlicheren Fahrstil einstellt. Ebenfalls integriert ist die Launch Control-Funktion, die erstmals beim Levante Trofeo zum Einsatz kam, um die gesamte Kraft des Motors freizusetzen und so eine atemberaubende Leistung und ein authentisches Maserati-Fahrerlebnis zu ermöglichen. 

Das unverwechselbare Markenzeichen eines jeden Maserati ist der Klang seines Motors. Dank besonderer stilistischer Akzente, die diese Hochleistungsmodelle auszeichnen, wird die Trofeo-Modellreihe künftig noch unübersehbarer sein. Dazu gehören der Frontgrill mit zwei vertikalen Streben in Black Piano-Finish und die Einführung von Kohlefaser an den vorderen Luftkanalverkleidungen und am hinteren Absauger für einen noch aggressiveren Look.

Die gesamte Trofeo-Modellreihe ist durch rote Details gekennzeichnet, die die Bodenprofile der seitlichen Luftauslässe und den Blitz auf dem Dreizack an den C-Säulen kennzeichnen.

Wichtige Neuerungen gibt es am Fahrzeugheck, wo die Lichtgruppen komplett neu gestaltet wurden, mit einem boomerang-ähnlichen Profil, das vom 3200 GT und dem Alfieri-Konzeptfahrzeug abgeleitet wurde.

Beim Ghibli Trofeo wurde auch die Motorhaube neu gestaltet und, ähnlich wie beim Levante Trofeo, mit zwei markanten Luftkanälen zur besseren Kühlung versehen.

Ghibli Trofeo sind mit 21-Zoll-Orione-Alufelgen ausgestattet.

Die charakteristischen Merkmale der Trofeo-Modellreihe setzen sich im Innenraum fort, mit einem neuen Bordpaneel, das beim Einschalten ein exklusives Interface zeigt, während die Kopfstützen das Trofeo-Logo mit dem Namen in dreidimensionalem Relief tragen. Auch bei der Innenpolsterung sorgt das vollnarbige Pieno Fiore Naturleder für höchste Exklusivität.

Das ADAS-System wurde um neue Funktionen erweitert, und dank des Aktiven Fahrassistenten kann die Fahrassistenzfunktion jetzt auch auf Landstrassen und Autobahnen aktiviert werden.

Neue Features finden sich auch im MIA (Maserati Intelligent Assistant), dem Multimedia-Bildschirm mit verbesserter Auflösung und 10,1"-Display sowohl beim Ghibli Trofeo als auch beim Quattroporte Trofeo, während der Levante das 8,4"-Display beibehält, allerdings mit verbesserter Auflösung und Bildqualität. Darüber hinaus ist die Trofeo-Modellreihe dank des Maserati Connect-Programms jetzt permanent verbunden, mit einem umfassenden Serviceangebot, das ihre Nutzung vereinfacht.

Ghibli Trofeo werden im Avvocato Giovanni Agnelli Werk in Grugliasco (Turin) gebaut.